Kinderschuhe für Osteuropa

ist eine Initiative, die aus den Verteilungen von „Weihnachten im Schuhkarton“ hervorging, der weltweit größten Geschenk-Aktion für Kinder in Not.

Bei der Geschenkeverteilung von „Weihnachten im Schuhkarton“ 2013 war das österreichische Verteilerteam in Bulgarien auf unerwartetes Elend gestoßen: Barfüßige, frierende Kinder, denen es an den notwendigsten Dingen fehlte. Dass man da nicht wegsehen darf, war dem Team sofort klar, und so startete Anfang 2014 ein Projekt für EU-Kinder im Elend: „Kinderschuhe für Osteuropa“ – ein humanitäres Hilfsprojekt unter dem Dach des christlichen Missionswerkes „EijH – Evangelium in jedes Haus“.

Die Kindersterblichkeit unter den Roma ist sehr hoch. Schuhe vermeiden Verletzungen, Erkältungen und Folgeerkrankungen. Barfuß ist es Kindern in der kalten Jahreszeit nicht möglich die Schule zu besuchen.

Durch ein Schuhpaket packen wir das Bildungsproblem an der Wurzel und schaffen die Voraussetzung zum regelmäßigen Schulbesuch. Nur durch Bildung lässt sich der Teufelskreis von Armut und gesellschaftlicher Ausgrenzung durchbrechen.
Viele Schulen bieten den Kindern Nachmittagsbetreuung an, da zu Hause Tisch und Ruhe für Hausaufgaben fehlen. Abwechslungsreiche Schulausspeisung bewahrt vor Mangelernährung und deren Folgen.
Gerade für Mädchen wird von vielen Eltern ein Schulbesuch als unnötig erachtet, deshalb ist der Empfang eines Schuhpaketes an das Versprechen der Eltern gebunden, das Kind in die Schule zu schicken. Eine gute Ausbildung ist die nachhaltigste Hilfe. Dazu sammeln wir gut erhaltene SCHULTASCHEN, RUCKSÄCKE und SCHULARTIKEL.

Kontakt

Kinderschuhe für Osteuropa

Pürstling 3
4844 Regau

Tel.: 06643435758
E-Mail: kinderschuhe-osteuropa@eijh.at

www.kinderschuhe-osteuropa.at